Weltweiter Gratis-Expressversand Alle Infos zu unseren Lieferzeiten und COVID-19

Tragen und Kleidung

Zu warm? Zu kalt? Was ziehe ich meinem Baby beim Tragen an? Die aktuellen Temperaturen geben Anlass über die Kleidung während des Tragens zu sprechen.

Die aktuellen Temperaturen geben Anlass über die Kleidung während des Tragens zu sprechen. Eltern neigen dazu, ihre Babys zu warm anzuziehen und vergessen, dass sowohl das Baby, als auch sie selbst 37 Grad Köpertemperatur abgeben und sie sich gegenseitig wärmen. Das Tragetuch und die Tragehilfe ersetzen außerdem die äußere Kleidungsschicht, also die Jacke des Babys.

Tragen ersetzt eine Kleidungsschicht

Frau mit Baby in der Jacke kauft auf einem Wochenmarkt ein
WALLABY 2.0 - Schwangerschafts- und Babytrage-Jacke

Daher ist das Tragen im Winter unter der eigenen Jacke sehr empfehlenswert, denn so wird die Wärme gespeichert.

Hier findest unser Angebot an Tragejacken. Alternativen zu Tragejacken sind z.B. Jackenerweiterungen oder Tragecover.

Im Sommer ist meistens ein Body ausreichend. Der Langarmbody ist hier die beste Wahl, damit die Ärmchen ggfs. vor der Sonne geschützt sind. Die Beine und Füße können optimal mit Tragestulpen vor der Sonne geschützt werden und im Winter ebenfalls eine zusätzliche Kleidungsschicht bieten. Kontrolliere am besten im Nacken deines Babys, ob es schwitzt, was je nach Außentemperatur manchmal nicht vermeidbar ist oder ob es sich kühl anfühlt und eventuell friert.

Kalte Füßchen beim Tragen

Und nein, dein Baby hat keine kalten Füße, weil du etwas falsch machst beim Tragen. Es ist völlig normal, dass die kleinen Füßchen etwas auskühlen, da durch die Anhock-Spreiz-Haltung die Knie höher als der Po sind und das Blut aus den Beinen zurückfließt. Genau das passiert z.B. auch, wenn die Babys auf dem Rücken schlafen und anfangs häufig die Arme nach oben gestreckt neben dem Köpfchen ruhen. Auch hier fließt einfach das Blut aus den Armen zurück. Das heißt aber nicht, dass die Kleinen frieren.

Baby sitz mit Anhock Spreiz Haltung in Fidella Tragehilfe

Waschenempfehlung

Übrigens: Das Waschen vor der erstmaligen Benutzung, ist mit unseren Produkten gar nicht notwendig. Diesen Service übernehmen wir für euch, sodass ihr nach dem Auspacken sofort unbedenklich euren ersten Tragemoment genießen könnt. Sollte doch mal eine Wäsche nötig sein, ist sicherlich die Handwäsche mit sensitivem Waschmittel das Beste für unsere Produkte. Aber nicht immer reicht das aus. Dann empfehlen wir den Schonwaschgang bei 30 Grad Celsius und wenig Umdrehungen. Liegend trocknen dauert zwar länger, ist aber das, was unsere Tragehilfen- und Tücher schont. Nach dem warmen, nicht heißen, Bügeln erhalten sie auch wieder die besondere Haptik.

Blogkategorie: Allgemeines

Kommentar schreiben


Tragen testen

Du würdest unsere Tragen gerne erstmal ausprobieren? Klicke hier für mehr Infos.